Elbersdorf Online

gigäker.de

Sie sind hier: Startseite » Dorf-Wiki » Elbersdorfer ABC » Waldgebiete

Waldgebiete

Die Waldgebiete um Elbersdorf gehören zum traditionsreichen Forstamt Spangenberg(jetzt: Melsungen) im Zentrum des osthessischen Berglandes und umfassen ca. 8800 ha. Der Stadtwald unseres Gemeindebezirks umfasst ca. 100 ha. Fläche. Laub- und Nadelbäume sind jeweils zur Hälfte in vielfältiger Mischung vorhanden. Höchste Erhebung ist der „Rosenberg“ mit 460 m über NN. Die am „Barbarossaweg“ gelegenen „Elbersdorfer Wiesen“ zeugen von der ehemaligen Bewirtschaftung einschüriger Heuwiesen. Sie laden zum Rasten und Verweilen ein. In dieser von den Flusstälern der Esse und der Pfieffe eingerahmten Landschaft kommt der Naturfreund auf seine Kosten, Rotwild, Rehwild und Schwarzwild, aber auch ganz heimliche Arten wie Wildkatze und Kolkrabe sind hier anzutreffen.Auch der Luchs ist in den Wäldern Richtung Hessisch Lichtenau aufgetreten. Nach wie vor hat der Wald zudem eine wirtschaftliche Bedeutung für den Menschen. Sei es für die örtliche oder ferne Sägeindustrie oder als Heizholz für unsere Bevölkerung. Unter Telefon 392 können Sie einen Termin zur Schlagabraumbesichtigung vereinbaren.

Weitere Infos:

  • Rolf Strieder, Auf der Röthe 14, Tel.931992

Weblinks

Template courtesy of DesignsByDarren · Hosted by IRsoft.de