Elbersdorf Online

gigäker.de

Sie sind hier: Startseite » News » Artikel

Stabwechsel bei JHV des TuSpo Elbersdorf

Eine Ära geht zu Ende ! Nach über 40jähriger Vorstandstätigkeit legen Inge Acker und Ludwig Holl die Vereinsführung des Turn- und Sportvereins 1965 in neue Hände. So war die 55. Jahreshauptversammlung für beide die letzte unter ihrer Leitung.

In Zukunft werden erneut drei gleichberechtigte Vorstandsmitglieder die Geschicke des Vereins lenken: Marion Warnecke als 1. Vor- sitzende setzt ihre Arbeit im Vorstand fort, Hansjörg Hog als 2. und Gerd Reuter als 3. Vorsitzender wurden ebenfalls einstimmig gewählt. Als Kassiererin fungiert Ursula Georgi-Mänz, 1. Schriftführerin ist Silke Appell und 1. Jugendwart Reinhold Siemon. In den erweiterten Vorstand wurden folgende Mitglieder gewählt: Stellvertretender Schriftführer und Pressewart Wolfgang Runge, stellvertretender Kassenwart Oswald Gerlach, stellvertetender Jugendwart Reinhard Ackermann und als Platzwart fungiert Bruno Bürgermeister. Sie alle stehen einem Verein mit 461 Mitgliedern vor, dessen Aktive sich in sieben Sparten bewegen können ( Spartenleiterinnen und -leiter in Klammern): Eltern-Kind-Turnen (Kerstin Schreck), Damengynastikgruppe (Brigitte Zwolinski), Rope Skipping (Giesela Thienel ), "Bauch-Beine-Po"-Problemzonen-Gymnastik ( Karola Holl), Körperoptimierung (Silke Hintner ), Bogenschießen (Wolfgang Mänz), Wandergruppe ( Klaus Zwolinski ). Die weiteren Kursangebote umfassen Sport für Ältere (Ludwig Hll ) und Yoga (Marion Warnecke). Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch in der „Bewegung gegen das Vergessen“, der innerhalb mehrerer Gruppen angeboten wird. In ihrem Jahresrückblick dankte Inge Acker allen Spartenleiterinnen und -leitern für ihre verdienstvolle ehrenamtliche Arbeit zugunsten des Vereins und der Allgemeinheit. Das deutsche Sportabzeichen bekamen ausgehändigt: Gerd Acker, Lisa Holl, Marita Runge, Wolfgang Runge, Janine Weise. Vierzehn Mitglieder wurden für 25, 40 und 50 Jahre im TuSpo geehrt: 25 Jahre: Susanne Acker, Silke Appell, Werner Becker, Adelheid Koch, Marita Runge, Reinhard Wedekind. 40 Jahre: Irene Beloch, Ursula Geyder. 50 Jahre waren dabei: Bernd Ackermann, Reinhard Ackermann, Bernd Brassel, Erika Kolbe, Peter Schneider. Die scheidende Vereinsvorsitzende ließ noch einmal die Ereignisse der letzten zehn Jahre Revue passieren, so z.B. die Aktion im Jahre 2010, als 55 TuSpo-Sportler eine Erdumrundung schaffen wollten, anstatt 43 000 km erreichten sie sogar 94 301 km ! Auch die Aktion SCHWIMMBAD sei erwähnt, in der der Verein die Kosten für eine Saisonkarte zur Hälfte übernahm. Auch das 24-Stunden Schwimmen diente dem Zweck der Erhaltung des Freibades, es wurde in 2012 in einem Nachtschwimmen fortgeführt. Auch die Aktion 2012 „Spendenschwimmen“ diente dem gutem Zweck. Die Aktion „Erleben was du kannst“ unter der Ägide von Ludwig Holl war ebenfalls ein Erfolg für Teilnehmer und Verein, ebenso sind die Aktionen zum 50jährigen Vereinsbestehen 2015 noch in guter Erinnerung. Inge Acker dankte allen Aktiven und wünschte gleichzeitig dem neuen Vorstand ein gutes Händchen zum Wohle des TuSpo Elbersdorf. Ein bisschen Wehmut kam dann doch auf, als Lokalpolitiker und Vereinsvorsitzende sich beim scheidenden Vorstand bedankten und betonten, dass „unsere Inge Acker“ und "unser Ludwig Holl" auch weiterhin für den Verein und Elbersdorf sehr wichtig seien !

Template courtesy of DesignsByDarren · Hosted by IRsoft.de